Kontakt

Espanstr. 58
90765 Fürth

Tel. 0911­ 47 890 888
info@vitalmed-franken.de

Spenglersan Kolloid Therapie

Um was geht es?
Spenglersan-Kolloide sind homöopathisch aufgearbeitete Bakterienprodukte (D 9), die als biologische Umstimmungsmittel eingesetzt werden.
Die Idee stammt von Robert Koch, der mit der Erfindung der Tuberkuline den Weg gebahnt hat.
Basierend auf der Idee von Koch entwickelte Dr. Carl Spengler das Kolloid T, das in die Haut eingerieben erfolgreich bei der Behandlung von Tuberkulose eingesetzt wurde. Erst nach seinem Tod wurde das Bakterienprodukt als Spenglersan Kolloid bezeichnet. In der Folge wurden weitere Kolloide für die Behandlung anderer Erkrankungen entwickelt.

Spenglersane bestehen u.a. aus Antigen und Antikörpern. Das Prinzip ihrer Wirkung ähnelt also im weiteren Sinne dem einer aktiven und passiven Impfung.

Wie werden Spenglersan Kolloide angewendet?
Das jeweilige Spenglersan wird vom Patienten selbst in die Haut eingerieben. Hierzu empfiehlt sich das Einreiben in die Ellbeuge, auf den Bauch oder die Innenseite der Oberschenkel. Auch die direkte Anwendung z. B. an schmerzenden oder entzündeten Stellen ist empfehlenswert. Die Therapie sollte 4- 6 Wochen dauern

Bei welchen Problemen können Spenglersan Kolloide helfen?
Spenglersane vertragen sich grundsätzlich mit jeder anderen Therapie und können alleine oder begleitend bei unterschiedlichen chronischen und akuten Krankheiten und Beschwerden eingesetzt werden. Die Auswahl des geeigneten Kolloids bedarf eines erfahrenen Therapeuthen.

Kosten:
Erstgespräch inkl. Untersuchung, Therapieplan und Rezept abhängig vom Zeitaufwand (20 Minuten bis eine Stunde): 40 € bis 80 €